Lustiges,  persönliches

Schon gewusst? FunFacts über Judith

  1. Ich mag keinen Kaffee. Ich bin eine waschechte Teetante. Oft werde ich dafür komisch angeschaut und höre die Frage: „Aber wie wirst du dann wach?“ Ganz ehrlich: Auch Tee kann wach machen und schmeckt super lecker 😉
  2. Ich wollte immer zwei Kinder haben, am liebsten Junge und Mädchen und sie sollten bestenfalls im Sommer Geburtstag haben. Ich habe zwei Jungs. Der Große ist im November geboren und der Kleine im Dezember.
  3. In meiner Schulzeit war ich sehr schüchtern und zurückhaltend. Ich nahm mir alles zu Herzen und die Meinung andere über mich war mir wichtiger als meine eigene Meinung. Heute weiß ich, dass meine eigene Meinung wichtiger ist und dass nicht jede Meinung wichtig und/oder richtig ist.
  4. Mit 17 Jahren habe ich ein High School Jahr in Richmond, Kentucky (USA) gemacht. Dort habe ich bei einem alleinerziehenden Vater mit zwei Söhnen gelebt. Dieses Jahr war das schönste meiner ganzen Schulzeit und wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, würde ich es sofort wieder machen.
  5. Ich wusste schon als Kind, dass ich mal mit Kindern arbeiten möchte und habe dieses Ziel nie aus den Augen verloren.
  6. 2004 habe ich in Tunesien meinen Tauschschein gemacht. Leider bin ich danach nur noch einmal im Meer und einmal an der Mecklenburgischen Seenplatte tauchen gewesen.
  7. Ich habe vier Jahre am Flesensee in Mecklenburg-Vorpommern gelebt und dort bei Robinson in der Kinderbetreuung gearbeitet.
  8. Ich mag keine Kartoffeln und kein Sauerkraut. Das fand vor allem mein Gastvater damals sehr seltsam. Für ihn gehörte das zu einer Deutschen einfach dazu.
  9. Ich lebe mit meiner Familie in derselben Wohnung, in der ich als Kind aufgewachsen bin. Meine Eltern wohnen eine Etage tiefer und wir genießen diese Nähe sehr. Als ich klein war, lebten meine Großeltern in der unteren Wohnung.
  10. Ich stille meinen 4 jährigen Sohn noch und wir beide genießen das sehr.
  11. Ich bin zwar seit 15 Jahren Erzieherin, habe jedoch insgesamt nur ca. drei Jahre in verschiedenen Kitas gearbeitet
  12. Mein großes Hobby ist das Mittelalter Reenactment.
  13. Ich liebe es zu tanzen und vermisse es zur Zeit sehr, damit auf der Bühne zu stehen.
  14. Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin, Kursleiterin für Babyzeichensprache, Trageberaterin, Stillberaterin in Ausbildung beim AFS sowie Selbstbehauptungs- und Resilienz Trainerin nach dem Konzept von Stark auch ohne Muckis. Und auch wenn das schon eine Menge ist, stehen durchaus noch einige Wunschfortbildungen auf meiner Liste.
  15. Meine Kleidung für mein Hobby nähe ich komplett selbst und alles von Hand. Da kann es schon mal über ein Jahr dauern bis ein neues Kleid fertig ist.
  16. Ich laufe am liebsten barfuß, manchmal auch auf der Straße. Wenn ich doch mal Schuhe trage, sind es mittlerweile Barfußschuhe.
  17. Ich liebe unseren großen Garten und vor allem all die leckeren Sachen, die dort wachsen. Doch würden mein Mann und mein Papa die Pflanzen nicht so regelmäßig gießen, würden sie alle nicht lange leben.
  18. Ich höre gerne Musik, die Musikrichtung unterscheidet sich bei mir jedoch nach Stimmung. Mal rockig, mal gothik, mal mittelalterlich, mal Rock’n’Roll. Das einzige was ich nicht höre ist Schlager, da geh ich laufen.
  19. Ich bin gerne draußen in der Natur, vor allem mit meinen Kindern.
  20. Zu Hause liebe ich es mit meinen Kindern zu toben, Höhlen zu bauen oder zu tanzen. Basteln ist hingegen nicht so meins.
  21. Ich bin ein ziemlich chaotischer Mensch.
  22. Ich brauche immer einen Papier Kalender für meine Termine, mit einem digitalen Kalender komm ich nicht zurecht. Da vergesse ich dann die meisten Termine.
  23. Ich liebe es zu backen, fürs Kochen ist bei uns allerdings eher mein Mann zuständig. Koche ich dann doch, mal landet das ganze meist am Ende doch noch im Backofen.
  24. Ich habe noch nie an einer Zigarette gezogen.
  25. Meine Lieblingssuperheldin ist und bleibt Pippi Langstrumpf
  26. Ich liebe Märchen und war eine zeitlang als Märchenerzählerin unterwegs.
  27. Ich liebe es zu reisen.
  28. Ich habe in Südafrika mal einen Elefanten geküsst.
  29. Ich versuche mich seit fast zwei Jahren weitestgehend zuckerfrei zu ernähren, was mir mal mehr, mal weniger gut gelingt.
  30. Im neuen Hörspiel von „Hexe Lindenbart“ spreche ich einen Zwerg.
  31. Ich wurde im gleichen Krankenhaus in Duisburg geboren wie meine Kinder.
  32. Ich war in der Schule zwar schüchtern, aber sobald ich tanzen durfte kam ich aus meinem Schneckenhaus und gab Vollgas. Auf einer Bühne habe ich mich schon immer wohl gefühlt, solange ich dort tanzen oder Theater spielen durfte. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
  33. Hätte mein Mann mir einen Heiratsantrag auf der Bühne oder irgendwo in der Öffentlichkeit gemacht hätte ich „nein“ gesagt.
  34. Ich habe in Amerika im Schulchor mitgesungen.
  35. Ich wollte schon immer gerne ein Instrument spielen lernen, zu mehr als Blockflöte in der Grundschule und ein wenig Keyboard nach Zahlen ist es jedoch nie gekommen.
  36. Ich habe mit der Jugendgruppe TenSing Duisburg Süd auf der Bühne gestanden und dort „Eye of the Tiger“, „I need a hero“ und den „Time wrap“ live gesungen.
  37. Im Sommer trage ich am liebsten Röcke und Kleider
  38. Ich liebe Musicals. Tanz der Vampire, Cats, Les Miserable, Joseph, Elisabeth und viele mehr habe ich schon mehrfach live gesehen und würde sofort wieder hin gehen.
  39. Als Kind wollte ich gerne mal bei Cats mit tanzen. Bei Robinson wurde dieser Traum war. Cats war meine erste Showpremiere dort.
  40. Ich habe auf Burg Satzvey in der Eifel mittelalterlich geheiratet. Es war der heißeste Tag des Jahres, trotzdem kamen fast all unsere Gäste in mittelalterlichen Kostümen. Meine Oma und meine Eltern haben sich sogar extra für die Hochzeit etwas passendes schneidern lassen.
  41. Ich liebe Harry Potter und das ganze Universum drum herum. Allerdings brauchte ich zwei Anläufe. Als ich das erste Buch auf Deutsch geschenkt bekam, fand ich es total langweilig. Als ich in den USA war, waren die Harry Potter Bücher die einzigen im ganzen Haus. Auf Englisch holte mich das Buch gleich ab. Auf deutsch habe ich bis jetzt nur den 1. Band mit meinem Sohn gelesen. Alle anderen kenn ich nur auf Englisch.
  42. Serien und Filme schaue ich am liebsten in Englisch.
  43. Um den letzten Harry Potter Teil auf Englisch im Kino sehen zu können bin ich mit meinem Mann, meiner besten Freundin und ihrem Mann extra nach London gereist.
  44. Während meines Amerikas Aufenthalts machte ich eine kleine Rundreise und besuchte unter anderem den Grand Canyon und Las Vegas.
  45. Ich wollte bei beiden Schwangerschaften nicht wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Leider hat sich mein Arzt bei meinem Großen bei der letzten Untersuchung verplappert.
  46. Ich bin extrem schreckhaft und setze mich deshalb im Theater oder Musical nicht gerne an den Rand.
  47. Ich lese total gerne und versinke dabei so sehr in die Geschichte, dass ich alles um mich herum vergesse.
  48. Ich liebe das Bogenschießen. Meinen mittelalterlichen Langbogen habe ich sogar selbst gebaut.
  49. Mein erstes Auto war ein gelber Ford Ka oder auch mein gelbes Osterei.
  50. Während meiner Arbeit bei Robinson bin ich der ein oder anderen berühmten Persönlichkeit begegnet. Bis ich diese erkannt habe, hat es meist recht lange gedauert. Bemerkt hab ich es meistens nur an den Reaktionen meiner Kollegen, die Wetten darauf abschlossen wie lange ich brauchen würde, um herauszufinden mit wem ich da eigentlich gerade rede.
  51. Ich bin die einzige in meiner Familie, die Mathematik nicht mag und auch nie gut darin war. Sehr zum leidwesen meiner Mutter und meines Opas.
  52. Ich liebe gesellige Spieleabende mit Familie und Freunden.
  53. Ich habe in meinem Leben nur an drei verschiedenen Orten gelebt: in Duisburg, in Richmond, Kentucky und in Göhren-Lebbin in Mecklenburg Vorpommern. Doch zuhause fühle ich mich nach wie vor nur in Duisburg.
  54. Mein Mann und ich sind seit 2004 ein Paar, geheiratet haben wir jedoch erst 2013 und nur, weil wir Kinder wollten und uns wichtig war, dass wir alle den gleichen Namen haben.
  55. Ich wollte bei der Hochzeit meinen Mädchennamen nicht hergeben, deshalb hat mein Mann meinen Namen angenommen.
  56. Ich liebe es zu fliegen, doch leider wird mir bei der Landung regelmäßig schlecht.
  57. Ich habe Höhenangst und habe in meinem Anerkennungsjahr trotzdem einen Kurs im Hochseilgarten mitgemacht, um meine eigenen Grenzen zu testen und bin dabei über mich hinausgewachsen
  58. Mein Lebenmotto war und ist „Träume sind dazu da, gelebt zu werden“.
  59. Als Kind habe ich Handball gespielt, war darin allerdings nie besonders gut. Unsere Mannschaft erzielte meist Ergebnisse von 35:0. Leider waren wir immer die mit 0 Toren.
  60. Ich würde total gerne mehrere Sprachen sprechen, doch zu mehr als Deutsch und Englisch ist es nie gekommen. In Fanzösisch war ich so schlecht, dass ich nach einem Jahr aufgegeben habe.
  61. Ich esse total gerne alles mögliche an Gemüse, außer Rosenkohl. Damit kann man mich jagen.
  62. Meinen Tee trinke ich gerne aus riesigen Tassen.
  63. Mein Bücherregal ist so voll, dass die Bücher darin teilweise in bis zu drei Reihen hintereinander stehen. Die meisten Bücher darin habe ich schon gelesen.
  64. Ich habe eine riesige Sammlung an Märchenbüchern, doch meine eigenen Kinder finden die meisten Märchen langweilig.
  65. Meine eigenen Ideen überfordern mich manchmal. Vor allem, wenn sie dann auch noch funktionieren.
  66. Ich arbeite in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe und bin die einzige im Team die nicht studiert hat.
  67. Ich schreibe oft endlos lange To-Do-Listen und schiebe die Aufgaben darauf dann doch ewig vor mir her.
  68. Wäschewaschen ist für mich ein nötiges Übel, das ich bis zur letzten Minute vor mir herschiebe. Es sei denn ich muss einen Bericht für die Arbeit schreiben, dann ist die Wäsche sauber. Dafür schicke ich den Bericht erst in allerletzer Sekunde raus.
  69. Meine Rechtschreibüberprüfung heißt Wiebke Joormann-Scholz 😀
  70. Ich habe nur wenige Freunde, doch diese sind mir dafür sehr wichtig.
  71. Ich habe einen großen Bruder, der mir sehr wichtig ist. Mit ihm kann ich über alles reden und ich weiß, er ist immer für mich da.
  72. Wenn mein Bruder und ich uns streiten, sollte sich besser niemand einmischen. Denn dann sind wir plötzlich ganz schnell wieder einer Meinung und verteidigen uns gegenseitig.
  73. Meine Mittelater Gruppe ist meine zweite Familie.
  74. Schlechtes Wetter gibt es für mich nicht, nur schlechte Kliedung. Bei Regen ziehe ich Regenhose und Gummistifel an und spring mit meinen Zwergen durch die Pfützen.
  75. Ich besitze ein Haus mit Mietwohnung und bin heilfroh, dass mein Bruder sich da um alles kümmert, denn das ist mal so gar nicht mein Ding.
  76. Familienzeit ist mir sehr wichtig. Am Wochenende kann es daher immer gut sein, das ich nicht erreichbar bin.
  77. Ich tanze alles gerne außer Disco Fox. Den finde ich schrecklich langweilig.
  78. Bis zu meiner ersten Schwangerschaft wog mein Mann weniger als ich. Deshalb haben wir bei Robinson bei den Shows auch nie zusammen getanzt.
  79. Bei meinem ersten Standard-Tanzkurs in der Schulzeit fand ich Tango ganz furchtbar, vor allem da ich meinen Tanzpartner kaum kannte. Mit meinem Mann habe ich Tango lieben gelernt.
  80. Einer der schönsten Momente in meiner Robinson Zeit war die Cats Aufführung, bei der meine Oma zugeschaut hat. Ich war vor keiner Show je so aufgeregt und wenn ich heute daran denke, kommen mir noch immer die Tränen.
  81. Ich bin sehr sensibel. Ich fang bei Filmen und Büchern schnell an zu weinen.
  82. Ich schaue nur selten Nachrichten, weil sie mich oft runter ziehen.
  83. Gerade Umwelt Katastrophen, wie die aktuelle Überflutung hier in NRW, machen mich immer sehr nachdenklich und betroffen. In mir löst das immer gleich den Wunsch aus, etwas zu verändern und natürlich den Betroffenen so gut ich es kann zu helfen.
  84. Ich liebe es zu netzwerken. Es ist so schön zu sehen, was gemeinsam erreicht werden kann.
  85. Wenn ich tanze, vergesse ich alles um mich herum.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.