artgerecht ABC,  Artgerecht Projekt,  Baby,  Säuglingspflege

ABC eines artgerechten Familienlebens

Was du für ein artgerechtes Familienleben brauchst? Nicht viel. Und doch so einiges. Vor allem darfst du dich mit vielen Themen beschäftigen, von denen du vielleicht noch nie etwas gehört hast. Elternschaft wirft viele Fragen auf. Plötzlich tragen wir Verantwortung nicht mehr nur für uns selbst, sondern auch für dieses kleine, zauberhafte und zerbrechliche Wesen.

In diesem Blogbeitrag will ich Begriffe sammeln und somit eine Art Ideenspeicher anlegen – über welche Themen wir hier auf dem Blog noch schreiben werden. Soweit ein Begriff mit einem Link versehen ist, verweist dieser auf einen anderen Beitrag von uns zu diesem Thema.

Wir erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und ich bin mir sicher, einige offensichtliche Begriffe vergessen zu haben. Daher freuen wir uns sehr, wenn du uns in den Kommentaren weitere Begriffe hinterlässt, die wir dann gerne mit aufnehmen.

Also lasst uns sammeln:

A wie

Artgerecht, Achtsamkeit, abhalten, abnabeln, Alloeltern, Autonomie, Aggression, Anpassung, Ammensprache, alleinerziehend, atmen

B wie

Bindung, Betreuung, Baby-Zeichensprache, Bedürfnis, Beikostreifezeichen, Blubberblasen machen, Bewegung

C wie

Co-Regulation, Clan, Chaos

D wie

Dorf, Druck raus!, Dolmetschen, Dankbarkeit, Diskriminierung, Dauernuckeln

E wie

Energie-Erhaltungs-Satz, Evolution, Entbinden, Einschlafbegleitung, Ernährung, Entspannung, Empathie, Enthusiasmus, Ehrlichkeit, Einheit, Entschleunigung

F wie

Friedvoll, Freiheit, Familienrat, Fühlen, Familienbett, Füttern, Feinfühligkeit, Freude

G wie

Gelassenheit, Gewaltfrei, Gefühle, Gewissen, gut genug, Geburt, Gebärden, Gewicht, Grenzen, Geschwister, Gleichberechtigung, Gedanken teilen, Geben

H wie

Hilflos, Hilfe annehmen, Hormone, „Homo Sapiens? Sapiens!“, hochsensibilität, Hunger, Hoffnung, Hobbies

I wie

Isolation, Intuition, Inspiration

J wie

Jäger & Sammler, Ja-Umgebung, Ja-Gehirn

K wie

Konflikte, Kommunikation, Kreativität, Küssen, Kompetenzen, Konkurrenz, Kinder stärken, Kindgeleitetes Spiel

L wie

Lagerfeuer, Lösungsorientierung, leicht machen, Leistungsfähigkeit

M wie

Mothering the Mother, Muttertät, Menstruation, Mental Load, Mut, Medien, Meer, Meditation, Medien

N wie

Neugier, normal, Nein sagen, naturnah, Nachbarn

O wie

Omas & Opas

P wie

Papatät, Postapokalyptische Skills, Plötzlicher Kindstod, Psychologie, Prioritäten, Partnerschaft, Pipi & Pupu, Pause machen, Pubertät

Q wie

Quatsch, Qualität

R wie

Rollen, Realität, Regeln, Reflektion

S wie

Stillen, Spielen (als Konfliktlösung), sozialer Ausschluss, Strafen, Schimpfen, Sexualität, Stoffwindeln, Schlafen, Schlaffenster, „survival of the fittest“, Stress, Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit

T wie

Tragen, Tanten & Onkel, Temperament, two under two

U wie

Urlaub, Umstandsmode

V wie

Verbindung, Vatertät, Verantwortung, Vertrauen

W wie

Wildnis, Windeln, Wut, Wochenbett, Waldbaden

X wie

X-Chromosom

Y wie

Y-Chromosom

Z wie

Zucker, Zivilcourage, Zukunftskompetenzen

Und jetzt du!?

Welche Begriffe fehlen dir noch?

Über welche Themen möchtest du mehr von uns lesen?

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.